+41 71 737 90 98 info@ifep.ch

PLASMATHRON (by andreas kalcker)

Der Plasmathron zur experimentellen Anwendung zur Erzeugung von Plasmafeldern. Andreas Kalcker sowie Martin Vetsch haben bei der Programmen dieses Gerätes mitentwickelt.

Andreas Kalcker ist insbesondere bekannt durch sein Buch Andreas Kalcker -Gesundheit verboten – unheilbar war gestern

Was ist der Plasmathron?

Der Plasmathron ist ein Gerät zur experimentellen Erforschung der Auswirkungen von Plasmaentladung durch die Übertragung elektromagnetischer Impulse. Er kann niederfrequente Tiefenimpulse mit einer sehr hohen Genauigkeit von nur 0,001 Hz zu erzeugen und übertragen. Es basiert auf der Arbeit von Dr. Rife und Dr. Lachowsky, bezogen auf ihre Forschung mit Frequenzen, die bereits in den 1940er Jahren begann und überraschende Ergebnisse bei Knochenkrebs und anderen chronischen Erkrankungen zeigte. Während Dr. Rife und andere in der Regel die Frequenz zur Beseitigung von bakteriellen und vira- len Infektionen verwendeten, liegt der Schwerpunkt unserer Software ganz anders.

Anwendung des Plasmathron

Die Felder des Plasmathron könn vor Ort experimentell getestet werden. Eine Anwendung dauert ca. 60min. Der Plasmathron kann auch gekauft, gemietet oder geleast werden. Für genauere Informationen fragen Sie uns gerne an!

Rechtlicher Hinweis
Das IFEP Institut (ein Departement der Sephirah Int. GmbH) macht keine medizinischen oder therapeutischen Aussagen und bietet auch keine Produkte in diesem Bereich an. Jede Art der Anwendung von Frequenzeneratoren oder Informationen wie z.B. Büchern, sind rein zur experimentellen Anwendung vorgesehen und liegen in der Verantwortung des Käufers. Ebenso macht das IFEP Institut keine Empfehlungen für CDL, Chlordioxid oder ähnliches und bietet dieses Produkte auch in keiner Form zum Verkauf oder zur Abgabe an. Das IFEP Institut übernimmt keine Haftung für Aussagen, Inhalte oder Informationen auf dieser Webseite, sowie auch nicht für die Verwendung der hier dargestellten Produkte. Es gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (elektronisch auf: www.ifep.ch/agb.